Christin ist eine unserer Köchinnen, die ein Pfannkuchenrezept zu „Pinipas Pfannkuchenbäckerei – Die leckersten Pfannkuchen aus Europa“ beigesteuert hat. Sie hat für uns ein Bliny-Rezept, das ihr Mann einmal aus Russland mitgebracht hat und inzwischen zum absoluten Familien-Lieblingsessen geworden ist.

Christin Siegemund, HamburgerDeern

Wir haben ihr ein paar Fragen gestellt:

1. Welche Pfannkuchen hast du als Kind am liebsten gegessen?

Am Allerliebsten ganz normale Eierpfannkuchen mit Zimt und Zucker von meinem Opa. Der konnte die Pfannkuchen sogar mit in-die-Luft-werfen in der Pfanne wenden. Das war toll!

2. Seit wann kochst du und wer hat es dir gezeigt?

Meine Mama hat immer frisch gekocht, daher habe ich wohl die ersten Grundsteine mitbekommen. Richtig angefangen zu kochen habe ich aber erst als ich von Zuhause ausgezogen bin (so vor 13 Jahren). Los ging es mit einer Geburtstagstorte für eine Freundin und ist dann irgendwie ausgeartet …

3. Was ist dir wichtig beim Kochen?

Frische Zutaten bzw. Zutaten in ihrem Ur-Zustand zu verwenden. Ich kann nichts anfangen mit Fertig-Gedöns.

4. Was ist dein ultimativer Tipp für alle Hobbyköche?

Kauft euch ein Kochbuch, dass euch anspricht, ladet öfter Freunde oder Famiie ein und setzt euch zusammen an den Tisch und esst verdammt leckeres Essen.

5. Was war oder ist dein liebstes Kinderbuch und wieso?

Der Zauberwald von Enyd Blyten. Wahrscheinlich wegen der Puffkekse, die die kleine Elfe dort für alle bäckt. Die machen PUFF wenn man draufbeißt und dann läuft Honig aus ihnen heraus. Ich versuche seit Jahren die Dinger nachzubacken und scheitere jedes Mal. Wenn ich es geschaftt habe, melde ich mich.

 

 

 

 

 

 

 

Christin bloggt unter dem Synonym „Hamburger Deern

Schnell teilen und liken.
Facebook
YouTube
Instagram
Pinipas Bliny: HamburgerDeern im Interview