Jonas Reckermann ist ein Held, zumindest in unseren Augen. Der Zweimeter-Hühne war 5-mal Deutscher Meister und 4-mal Europameister. Mit seinem Partner Julius Brink wurde er 2009 Weltmeister und holte bei den Olympischen Spielen 2012 eine Goldmedaille im Beachvolleyball. Damit sind er und Julius Brink die ersten Europäer, die eine Goldmedaille im Beachvolleyball bei Olympischen Spielen gewannen.
Zwar musste Julius aus gesundheitlichen Gründen seine Sportlerkarriere aufgeben. Einen wichtigen Preis erhält er trotzdem im Jahr 2014: den „Werte-Preis“ der Stiftung Deutsche Sporthilfe, gemeinsam mit Julius Brink für ihren Einsatz gegen Homophobie.

Was viele nicht wissen, dass Julius parallel zu seinem Sport Lehramt studiert hat und zwar für Geographie, Sport und Mathematik. Außerdem ist er Vater. Wir hatten die einmalige Gelegenheit, Jonas kennenzulernen und da mussten wir ihm von Pinipa erzählen, schließlich ist der Geographielehrer und Vater. Wenn wir einem Urteil vertrauen können, das doch seinem… und natürlich dem seiner Kinder.


Der Olympiasieger ist jedenfalls begeistert von der kleinen Heldin Pinipa: „Ich genieße es, mich am Wochenende oder nach einem stressigen Tag mit den Kindern auf die Couch zu setzen und in aller Ruhe Bücher vorzulesen. Papa und Kinder kommen so zur Ruhe und kuschelige Nähe ist in diesem Kindesalter für alle Beteiligten auch noch etwas Schönes! Ich bin mir recht sicher, dass die doch recht lebhafte Phantasie und Kreativität unserer Kinder durch das Lesen gefördert wird – von mir haben sie das jedenfalls nicht geerbt…
Und gerade da eignen sich Pinipas Abenteuer. Die lustigen und lehrreichen Geschichten der kleinen Pinipa verleihen der Phantasie Flügel. Meine Kinder und ich können auch bei der 20. Vorleserunde noch herzhaft lachen und die tolle „Nebenwirkung“: Pinipas Abenteuer sind durchaus lehrreich! Kurzum, das ist mein Vorlesetipp!“

Danke Jonas 🙂

Schnell teilen und liken.
Facebook
YouTube
Instagram
Held trifft Heldin